Schon ab Geburt an werden Babys als Traglinge geboren. Häufiges Tragen beruhigt Babys, da sie Nähe und Geborgenheit spüren. Studien zu Folge schreien getragene Babys weniger und die Bindung zum Tragenden wird gefördert.

Auch Hüftschädigungen können vorgebeugt werden – Voraussetzung dafür ist aber, dass es korrekt durchgeführt wird.

Die M-Position

Bei allen Tragearten, ob vorne, Seite oder hinten, ist die Anhock-Spreiz-Haltung – auch M-Position – sehr wichtig. Die Beine sind auf ca. Nabelhöhe angehockt und nach außen leicht gespreizt – Po und Beine zeigen ein „M“.

Tragekomfort

Die Trage sollte einen stützenden Gurt haben, der zweifach gesichert ist. Genauso sollen die Träger gut gepolstert sein um Einschneidungen zu vermeiden.

Verstellmöglichkeiten

Wenn verschiedene Personen tragen, sollte immer auf die Verstellmöglichkeit geachtet werden, so dass jeder optimal Tragen kann.

Welche ist die beste Variante für mich – Trage, Tuch oder eine Mischung?

Trage
+ Leicht anzulegen
+ fester Sitz
+ auch seitliches Tragen möglich
- Für manche fühlt es sich steif an

DUO
+ Baby kann wie im Tuch getragen werden, aber die DUO ist praktischer
+ schneller in der Anlage
+ mit Baby ablegbar

Tuch
+ mit gekonnter Bindetechnik sind alle Kriterien erfüllt
- Viele tun sich schwer beim Anlegen

Wir haben uns für die Firma Wickelkinder mit der MANDUCA entschieden, da diese Firma auf alle Kleinigkeiten geachtet hat und auch alle Varianten anbietet.